HEIMATMUSEUM WARNEMÜNDE
english svensk dansk

Museumsladen
   
   
 

 

Heimatmuseum Warnemünde, Alexandrinenstr. 30/31In einem 1767 erbauten Fischerhaus in der sog. "Achterregg" (Hinterreihe), hat das Heimatmuseum Warnemünde sein Domizil gefunden. Auf einer Fläche von ca. 220 qm, die man diesem kleinen Haus zunächst nicht ansehen kann, werden den Besuchern Exponate und Informationen über die Geschichte der Fischerei und Seefahrt, über das Lotsenwesen und die Seenotrettung sowie über die Entwicklung von Warnemünde zum Badeort anschaulich dargestellt.
Außerdem können die Gäste durch die Besichtigung der "Vörstuw" (Stube), der "Koek" (Küche), "Achterstuw" (Schlafraum) und der seitlichen "Däl" (Diele) im denkmalgeschützten Haus einen unmittelbaren Eindruck gewinnen, wie die Warnemünder am Ende des 19. Jahrhunderts in diesen Häusern gelebt haben.

Öffnungszeiten    
 
 
01.04. - 30.09.
Dienstag bis Sonntag
:
10:00 Uhr – 18:00 Uhr
01.10. - 31.03.
Dienstag bis Sonntag
:
10:00 Uhr – 17:00 Uhr
       
Sonderöffnungszeiten
       
04.08. Montag : 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
       
Preise (Stand:05.09.2013)
 
 
Erwachsene
:
3,00 €
Inhaber von Ermäßigungen
:
2,50 €
Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Warnowpassinhaber
:
1,00 €
Familien (2 Erwachsene und mind. 1Kind)
:
6,00 €
Gruppe ab 10 Personen
:
2,00 € pro Erwachsener

Führungen nach Anmeldung

(mind. 10, max. 15 Personen)

:
2,00 € pro Person + Eintritt

Führungen nach Anmeldung für Schüler

(mind. 10, max. 15 Personen)

:
1,00 € pro Person + Eintritt
Fotoerlaubnis (!!! auch für Handys !!!)
:
1,00 €


Ziele des Museums


Heimatmuseum Warnemünde, Alexandrinenstr. 30/31Das Heimatmuseum Warnemünde versteht sich neben seiner Bedeutung für den Fremdenverkehr als wesentlicher Teil der Geschichtskultur in Warnemünde. Es findet hier ein Informationsaustausch mannigfacher Art statt. Vielerlei Auskünfte zur Geschichte Warnemündes, zu alten Sitten und Bräuchen aber auch zu Fragen der aktuellen Entwicklung werden erteilt. Die zentralen Themen der Sonderausstellungen in der mittel-fristigen Planung werden regionalgeschichtlich und sammlungsbezogen orientiert sein.

Schwerpunkte werden in folgende Themen gesetzt:
- Handwerk in Warnemünde

- Maritime Volkskultur an der Ostseeküste
- Fortführung der Badegeschichte bis zur Gegenwart
- Laienschaffen in Warnemünde
- Schutz der Ostseeküste – historischer Abriss
- Kindheit in Warnemünde II. Teil – 70er, 80er Jahre 20. Jahrhundert
- Von der Wiege bis zur Bahre (Sitten - Bräuche - Aberglaube)

 

 


Anfahrtsskizze